What the carb / vegan und viele Kohlenhydrate

High Carb war f�r diese Woche angesetzt und wie soll ich es sagen? Nein, f�r mich war es nichts. Die Ern�hrung war mir zu s�ttigend und nicht frisch genug, da ich doch merke, dass es meinen K�rper mehr nach Obst und Gem�se verlangt�hat. Es fehlt eine Art von Leichtigkeit, die ich im Zusammenhang mit der Rohkostern�hrung eher empfunden habe.

Zwar kann man auch viel Gem�se Problemlos in eine High Carb Ern�hrung integrieren, aber f�r mich war der Anteil der Kohlenhydrate einfach zu hoch. Vielleicht liegt dies aber auch einfach daran, dass ich einen Job mit �berwiegend sitzender T�tigkeit habe und die fehlende Bewegung am Abend einfach nicht nachholen wollte. Da kann ich vermutlich von Gl�ck reden, wenn ein �blicher Tagesumsatz an Kalorien �berhaupt erreicht wird.

Hinzu kommt noch, dass ich morgens so gut wie keinen Hunger habe und der Appetit erst gegen Mittag langsam in Aktion tritt. Sich dann trotz des ges�ttigten Zustands Bananen zu genehmigen, Mittags und Abends dann Nudeln, Reis, etc., schafft einen unheimlichen Vorrat an Kohlenhydraten und damit auch Energie, die vermutlich nicht ben�tigt wird. Anfangs war es zwar ganz witzig einen ganzen Topf voll Nudeln zu verputzen, aber bereits nach zwei Tagen war es mir deutlich zu viel.

Mein Highlight der Woche war dann auch eher am Donnerstag ein ganzer Beutel Tiefk�hlobst, den ich mir�in der Mittagspause unbedingt genehmigen MUSSTE!!!

Besonders viel zu erz�hlen gibt es zu diesem kleinen Ausflug eigentlich nicht, wobei sich f�r mich der Eindruck verst�rkt hat, dass ich die vielen Ern�hrungskonzepte eher als kontraproduktiv empfinde�und man verst�rkt auf seinen eigenen K�rper h�ren sollte. Der K�rper wei� welche Stoffe ben�tigt werden und teilt dies auch st�ndig mit ... nur mit dem Zuh�ren klappt es eben nicht so ganz.

Aktuell ist f�r mich einfach Obst angesagt! Reis, Nudeln, Kartoffeln & Co wirkten in dieser Woche eher belastend f�r die Verdauung und waren absolut zu viel Energie. F�r Menschen die sich viel Bewegen, ist dieses Ern�hrungsprinzip vermutlich deutlich besser geeignet, da�es einfach sehr viel Kohlenhydrate und damit notwendige Energie f�r Bewegung und Denkarbeit beinhaltet.

Trotzdem empfehlenswert: Bananeneis! Einfach ein paar Bananen in kleine St�cke schneiden, diese einfrieren und im gefrorenen Zustand kurz durch den Mixer jagen. Sehr lecker, einfach und kommt ganz ohne raffinierten Zucker aus!

Previous Post Next Post