Tag #00 - Projekt "Aufgebraucht: ungesund essen"

Heute habe ich, im Zuge meiner geplanten Umstellung auf Rohkost, damit angefangen meine Lebensmittelvorr�te nun endg�ltig aufzubrauchen. Da sich aber im Laufe der Zeit einige Sachen angesammelt haben (Eichh�rnchen sammeln ja immer flei�ig), wird das Aufbrauchen ein paar Tage in Anspruch nehmen. Sind die ungesunden Vorr�te aufgebraucht, werde ich den Rohkost-Anteil so weit wie m�glich erh�hen.

Ziel ist es, in den n�chsten zwei bis drei Wochen alles aufzubrauchen, was nicht zum Clean Eating geh�rt. Damit meine ich Nudeln, Fertiggerichte aller Art, Fertigbackmischung, Saucen und Pasten. Nicht alle Vorr�te darunter sind vegan, oder vegetarisch. Zum Beispiel geh�rt zu den Lebensmitteln auch noch�ein Aldi-Tomaten-Pesto, welches mit K�se zubereitet wurde. Da bei der K�seherstellung auch Lab aus K�lberm�gen verwendet wird, gehe ich davon aus, dass�es weder vegan, noch vegetarisch ist. Hinzu kommen die ein oder anderen Saucen und Backmischungen, in denen vielleicht Ei oder Milchpulver verarbeitet wurde.

Vorr�te wie Kokosraspeln, Trockenfr�chte, Reis und H�lsenfr�chte z�hle ich zu den "sauberen" Lebensmitteln und werde sie deshalb erst im Nachhinein aufbrauchen. Alles was in Konserven ist, z�hle ich f�r mich zu den�aufzubrauchenden Lebensmitteln. Sei es nun Obst oder Gem�se, wie Mais, Bohnen, Tomaten und Champignons.

Damit diese Aktion auch einen kleinen Nutzen hat, werde ich bei dieser Resteverwertung mit beobachten, wie Ern�hrung, Psyche, geistiges und k�rperliches Befinden sich insgesamt verhalten oder ver�ndern.

Nat�rlich erfolgt keine wissenschaftlich fundierte Auswertung, aber ich m�chte grob festhalten,�wie sich die Bereiche eventuell gegenseitig beeinflussen.

Um die geistige Leistungsf�higkeit im Auge zu behalten, habe ich meinen alten Nintendo DS hervorgekramt und werde dort mit Hilfe von Dr. Kawashimas Gehirnjogging versuchen nachzuvollziehen, wie weit ich mich verbessern, verschlechtern oder die Leistung einfach konstant halten werde. In der ersten Zeit rechne ich aber mit einer signifikanten Leistungssteigerung, da die ersten Minuspunkte mehr durch die falsche Bedienung als durch falsches Wissen entstehen.

Die sportliche Leistung �berpr�fe ich durch regelm��iges Training auf einem concept 2 Ruderger�t. Ob es klappt wei� ich noch nicht, aber ich werde versuchen f�nf bis sechs Einheiten pro Woche einzubauen, um auch die Erholungsphasen sp�ter gegen�berstellen zu k�nnen. Der Schwierigkeitsgrad wird dabei auf konstant 10+ sein (eben auf h�chster Stufe).

In Bezug auf die Psyche, werde ich mein Augenmerk auf Stimmungsschwankungen, Konzentrationsf�higkeit und Motivation legen. Auch wenn es kaum zu glauben ist: auch M�nner haben Gef�hle! ;-)

Da aber auch der K�rper "Gef�hle" hat, werde ich ebenso diverse Empfindungen wie Sodbrennen, M�digkeit, fettige Haut und Entstehen von Pickeln, etc. ber�cksichtigen.

Mal schauen wie lange ich es tats�chlich durchhalte und/oder was mir sonst noch alles zwischendurch einf�llt!

Previous Post Next Post