B�cher, Mangas und Fernsehen

Mein derzeitiges Laster ist eindeutig Binge-Watching. Serien, am liebsten Fantasy. Dabei vermisse ich auch ein wenig B�cher zu lesen, ebenfalls Fantasy.

Da ich in letzter Zeit weniger gelesen habe, habe ich mir f�r einen seichten Einstieg ein paar Mangas geholt. Zumindest schon mal die ersten zwei B�nde von My Hero Academia. Viele Jugendliche die auf eine Schule f�r Superhelden gehen. Angenehm seichte Kost!

Am liebsten habe ich allerdings B�cher, weil sie f�r mich den meisten Freiraum zum Tr�umen und eigener Vorstellungskraft bieten.

Fernsehen ist zwar auch manchmal ganz interessant, kaut einem aber eigentlich die ganze Geschichte vor. Alles ist vorgegeben! S�mtliche Details der Farben, der Kleidung, der Umgebung, die Stimmen der Charaktere - am Ende bleibt kaum noch Platz f�r eigene Kreativit�t.

Bei Mangas oder Comics empfinde ich es �hnlich, wenn auch�in abgemildeter Form. Hier sind die groben Handlungsstr�nge vorgegeben, die Figuren und zum Teil die Farben. Dadurch dass nur einzelne Handlungen zu sehen sind und es keinen Ton dabei gibt, kann man sich zumindest in dieser Hinsicht selbst seinen Teil dazu denken.

Ich kann es nur wiederholen: Am besten gefallen mir B�cher! Sie beschreiben nur die Geschichte, Die Geschichten�geben dabei aber selten so viele Details vor, dass einem die eigene Phantasie abgenommen wird. Ein Protagonist wird beschrieben, vielleicht auch seine Kleidung, seine Art oder�bestimmte Details. Doch trotz dieser Beschreibungen findet das meiste im eigenen Kopf statt. Man macht sich ein Bild zu Personen, Kulissen und Handlungen, hat dabei freies Spiel im Rahmen der Geschichte. Man ist nicht einfach nur dabei, sondern wird zum Sch�pfer. So ist es m�glich zu versinken und zu tr�umen!

Das ist nat�rlich auch abh�ngig von dem entsprechenden Buch, aber ich empfinde es als deutlichen Vorteil gegen�ber einem Film.

Nat�rlich hat alles seine Vorteile, Denken ist ja auch nicht immer erw�nscht. Dennoch bin ich froh, wenn ich es wieder mehr schaffe�zu lesen�und auf eigene, gedankliche Reisen zu gehen!

Previous Post Next Post