Bilde dir meine Meinung

"Bilde dir meine Meinung"

Ja, schon ganz richtig gelesen: "Bilde dir meine Meinung"! Doch wieso �berhaupt?

In letzter Zeit ist mir vermehrt aufgefallen, wie restriktiv manche YouTuber und Blogger mit Kommentaren und anderen Meinungen umgehen. Obwohl ich in der Regel sachlich kommentiere, ist es mir in letzter Zeit �fter passiert, dass Kommentare mal nicht genehmigt oder direkt gel�scht wurden. Interessant dabei ist, dass dies lediglich bei Kommentaren passiert, die dem Thema keine Zustimmung geben. Der n�chste zustimmende Kommentar wird wiederum genehmigt oder zumindest stehen gelassen. Ein in meinen Augen sehr komisches Vorgehen.

Inzwischen konnte ich folgende Umgangsarten identifizieren, wo sich der Empf�nger nicht mit dem Kommentar auseinandersetzen wollte:

  • Auf den Kommentar wird nicht eingegangen
  • Es wird ganz einfach mit "Danke f�r deine Meinung" reagiert
  • Kommentar wird nicht freigeschaltet
  • Kommentar wird wieder gel�scht Sehe ich eines dieser Muster, bilde ich mir nat�rlich ein bestimmtes Bild von diesem Menschen. Vielleicht kein fixes, aber immerhin ein Bild. So ist es schon passiert, dass ein vermeintlich offener Mensch von mir in die Kiste "nicht authentisch" gesteckt wurde und auch erst mal dort bleibt, bis ich das Verhalten wieder anders wahrnehme. Wie das mit Lerneffekten halt so ist, verfestigt sich dieses Bild bei Wiederholungen und viele Menschen best�tigen ihr Verhalten�sehr gerne.

Ich kann es verstehen, wenn man keine Lust auf Diskussionen hat und diese vielleicht einfach zu anstrengend oder langweilig sind. Letztendlich denke ich sogar, dass jeder auf seinem Kanal oder Blog machen kann was er m�chte. F�r mich sind die Meinungen anderer dennoch wichtig! Damit m�chte ich nicht sagen dass man diese Annehmen muss, aber sie sind ein wichtiger Bestandteil um dar�ber reflektieren zu k�nnen, was f�r einen Mist man selbst gerade macht oder in welchem Gedankenkarussell man sich befindet. Meinungen k�nnen ebenso dabei helfen Menschen besser zu verstehen und seinen eigenen Horizont zu erweitern - sofern man dies denn m�chte.

Auch ich lasse nicht jeden Kommentar zu, aber in der Regel nur dann, wenn es sich um Spam handelt. W�rde ich lediglich bestimmte Meinungen und Kommentare zulassen, w�rde ein bestimmtes Bild geschaffen, was vielleicht dem Beitrag und mir selbst genug Best�tigung bietet, aber in keinster Weise der Realit�t entspricht. L�scht man von vier Antworten auch nur eine einzige, ist der Anteil Gegenstimmen gar nicht mal so gering.

Interpretiert ein Leser einen Beitrag und die sichtbaren Kommentare, w�rde er nur einen positiven Eindruck pr�sentiert bekommen, was ebenso einem verf�lschten Meinungsbild entsprechen w�rde. Weiterhin�gehe ich in solchen F�llen davon aus, dass Autor oder Autorin gar nicht an einer Diskussion interessiert sind, wobei sich f�r mich dann auch die Frage stellt: Wof�r die Kommentarfunktion �berhaupt freischalten?

Aus menschlicher Sicht: Ich mag es Aufmerksamkeit geschenkt zu bekommen und wenn ich keine bekomme, suche ich mir diese woanders. Nachteil dieses Vorgehens ist, dass mir der ein oder andere gute Beitrag fl�ten geht und ich genau das mache, was ich an dem ganzen L�schen und Nicht-Beachten so schlimm finde. Hinzu kommt ein f�r mich wichtiger Bestandteil, n�mlich der Mensch hinter dem Text oder Video. Sollte ich der Meinung sein einen Menschen vor mir zu haben, der nur an seiner eigenen Meinung interessiert ist, bin ich nicht mehr bereit dort zu interagieren. In so einem Fall bin ich auch konsequent (vielleicht auch bockig) genug ein "Gef�llt mir" wieder wegzunehmen oder Empfehlungen zu entfernen.

Fr�her war ich bei dieser Form des Ignorierens eher sauer, sehe heute aber meine eigenen M�glichkeiten damit umzugehen. Letztendlich ist es meine Entscheidung wie emotional ich reagiere. In seinem Leben wird man nur selten auf Menschen treffen, die immer die gleiche Meinung haben. Selbst unter Freunden oder in Beziehungen ist dies nicht der Fall. Eine homogene Welt ist ein gewaltiger Irrglaube.

Die meisten Diskussionen sind meiner Meinung nach sogar unn�tig, da Meinungen eben individuell sind. Wenn das Thema passt, diskutiere ich aber sehr gerne und habe Spa� daran. Da ich bestrebt bin m�glichst viel Spa� (Zufriedenheit) in mein Leben zu integrieren, suche ich mir entsprechende Menschen, die bereit sind sich mit mir zu unterhalten. Habe ich das Gef�hl, dass ein Mensch das nicht m�chte, verabschiede ich mich von ihm. Ganz egal ob es sich um Bekannte, Blogger oder YouTuber handelt.

Falls sich jemand berufen f�hlt andere Sichtweisen einzustreuen, immer her damit!

Previous Post Next Post