Erfahrungsbericht - Chemiefrei und vegan Haare waschen

Nachdem ich erfahren hatte, dass der Hersteller meines damaligen Shampoo (Pantene Pro V Anti-Schuppen) Tierversuche unterst�tzt, beschloss ich mir eine Alternative zu suchen.

Auf YouTube findet man viele Erfahrungsberichte, wovon die mir gel�ufigen Roggenmehl, Lavaerde und Alepposeife sind. �Darunter befinden sich auch einige Anwendungsbeispiele und man kann zuschauen, wie die Menschen sich ihre Pflegeprodukte�mischen und anwenden.

Meine Kopfhaut ist sehr empfindlich und neigt stark zur Schuppenbildung. W�hrend ich noch normales Shampoo benutzt habe, musste ich mir etwa jeden zweiten Tag die Haare waschen, damit die Schuppen nicht �berhand nahmen und die Kopfhaut zu jucken anfing.

Zur Umstellung benutzte ich Lavaerde und in der ersten Wochen nahm die Schuppenbildung extrem zu und es bildeten sich wunde stellen auf dem Kopf, besonders in der N�he der Haarans�tze, �Die anger�hrte Lavaerde benutzte ich ebenfalls jeden zwei Tag, wobei diese eine k�hlende und beruhigende Wirkung entfaltete. Die Wundenbildung auf der Kopfhaut h�rte nach einem (gesch�tzt) Monat auf. Die Schuppenbildung war allerdings weiter vorhanden.

Da ich auf Reisen keine Lavaerde anr�hren wollte, bestellte ich mir Trockenshampoo bei Sauberkunst, die vegane Seifen und Shampoos auf pflanzenbasis herstellen.

Die St�cke wiegen etwa 45g und sollen f�r zwei Monate ausreichen. Aktuell wasche ich mir etwa drei mal die Woche die Haare mit dem Trockenshampoo Nessi. Bei dieser Nutzungsintensit�t halte ich es f�r realistischer, wenn man etwa f�r sechs Wochen damit auskommt.

Der Geruch erinnert mich ein wenig an Cremes, mit denen man sich bei Erk�ltungen die Brust einreibt, aber er ist weder sehr intensiv, noch lange anhaltend. Zur Wirkung kann ich sagen, dass die Kopfhaut nicht nachfettet und ich habe auch das Gef�hl, dass die Schuppenbildung zur�ckgeht. Am Wochenende kann ich auch mal auf Haare waschen verzichten und die Reizungen sind so gut wie gar nicht vorhanden. Da ich erst seit gut drei Monaten auf normales Shampoo verzichte, rechne und hoffe ich auf ein weiteres "Gesunden".

Vom aktuellen Stand aus, kann ich zumindest Lavaerde und Trockenshampoo von Sauberkunst als gute Alternative empfehlen.

Falls du ebenfalls Erfahrungen mit veganen Pflegeprodukten, speziell Shampoos gesammelt hast und diese teilen m�chtest, freue ich mich auf einen Kommentar von dir.

M�chtest du dich �ber vegane Pflegeprodukte informieren, schau doch mal bei Peta oder Wir f�r Tiere e.V. vorbei. Es lohnt sich auch �ber den Gebrauch anderer Produkte nachzudenken, was bei mir bedeutet, dass ich als n�chstes auf Gilette Rasierklingen verzichten werde. Dieser Hersteller bef�rwortet n�mlich ebenfalls Tierversuche.

Previous Post Next Post